Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Radio öffnen
StartPause

realPlayerWinampiTunesWindows Media Player

Trockenheit – Klöckner will Futternutzung auf ökologischen Vorrangflächen ermöglichen

Foto: Pixabay - free Photos

BERLIN. Das Bundeslandwirtschaftsministerium will auch in diesem Jahr wieder die Futternutzung auf ökologischen Vorrangflächen (ÖVF) ermöglichen. Wie das Ressort heute mitteilte, haben die Trockenheit im zurückliegenden Frühjahr und die schlechten Ernten 2018 und 2019 dazu geführt, dass die Futtervorräte aktuell gering, in manchen Regionen auch knapp sind.

Um zusätzliche Flächen für Futterzwecke nutzbar zu machen, plant das Ressort gegenwärtig Änderungen der Direktzahlungen-Durchführungsverordnung und der Agrarzahlungen-Verpflichtungenverordnung. Die Verordnungen sollen kurzfristig abgestimmt und dann dem Bundesrat zur Zustimmung vorgelegt werden. Durch die Änderungen würden die Bundesländer ermächtigt, allgemein oder im Einzelfall Gebiete mit witterungsbedingtem Futtermangel auszuweisen.

In diesen Gebieten könnten die Landwirte dann Flächen mit Zwischenfruchtanbau oder Gründecke, die bei der Beantragung der Direktzahlungen als im Umweltinteresse genutzte Flächen ausgewiesen worden seien, für Futterzwecke nutzen, erläuterte das Ministerium. Die Bundesregierung hatte bereits 2018 und 2019 zur Unterstützung der von der Trockenheit betroffenen Viehhalter die Futternutzung von ÖVF gestattet. 

Unsere Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren

WEITERE NEWS

BERLIN. Anlässlich des ersten Internationalen Aktionstages gegen Lebensmittelverschwendung haben Nichtregierungsorganisationen und Politiker mehr Gegenmaßnahmen gefordert. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erklärte heute, jedes...

Weiterlesen

BERLIN. Ganz im Zeichen des Bundeshaushalts steht die anstehende Sitzungswoche im Bundestag. Die Bundesregierung bringt ihren Entwurf zum Haushaltsgesetz 2021 ein. Die Einzelpläne werden anschließend zur weiteren Beratung in den Haushaltsausschuss...

Weiterlesen

BERLIN. Der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete Kees de Vries hat die Abstimmung seiner Partei über die Kandidatur zur Bundestagswahl im nächsten Jahr verloren. Bei der Wahl des CDU-Direktkandidaten für den Wahlkreis Anhalt am vergangenen Freitag...

Weiterlesen

BRÜSSEL. Deutschland forciert im Rahmen seiner EU-Ratspräsidentschaft eine zeitnahe Einigung mit dem Europaparlament auf einen neuen Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) für die Jahre 2021 bis 2027 sowie für den Wiederaufbaufonds. Hier brauche man...

Weiterlesen

BERLIN/WEISKIRCHEN. Eine faire Entlohnung der Klimaschutzleistungen des Waldes haben die „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) - Die Waldeigentümer“ und die Familienbetriebe Land und Forst angemahnt. Die Bundesländer müssten...

Weiterlesen

BONN. Mit Blick auf den heute im Bundesrat behandelten Entwurf eines Arbeitsschutzkontrollgesetzes haben die Wursthersteller vor einer Ungleichbehandlung und den Folgen für die Branche gewarnt. Der Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie...

Weiterlesen