Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Radio öffnen
StartPause

realPlayerWinampiTunesWindows Media Player

Deutscher Verband für Landschaftspflege - SPD-Europaabgeordnete Noichl tritt Nachfolge von Göppel an

Maria Noichl © Europaparlament

ANSBACH/ECKERNFÖRDE. Die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl führt künftig den Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL). Die 55-Jährige wurde heute beim Deutschen Landschaftspflegetag im schleswig-holsteinischen Eckernförde mit 84 von 84 Stimmen zur neuen DVL-Vorsitzenden gewählt. Sie tritt die Nachfolge des in diesem Frühjahr überraschend verstorbenen, bisherigen Vorsitzenden Josef Göppel an.

„Ich freue mich, dass die Familie der deutschen Landschaftspflegeorganisationen ihr Vertrauen in mich setzt. Den Werten des DVL und seiner Verbände, insbesondere der Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Naturschutz und Politik auf Augenhöhe, fühle ich mich verpflichtet“, erklärte Noichl nach der Wahl. „Die Herausforderungen unserer Zeit sind mannigfach. Mit ihrem Fachwissen und ihrer jahrzehntelangen Praxiserfahrungen haben der DVL und seine Landschaftspflegeorganisationen Lösungskonzepte erarbeitet, wie in den Regionen, vor Ort, Klima- und Artenschutz wirksam umgesetzt werden können“, so die neue DVL-Vorsitzende.

Landschaftspflege sei mehr als Schutz, betonte die SPD-Politikerin. „Unsere einzigartigen Kulturlandschaften zu bewahren bedeutet, angepasst mit ihnen umzugehen, in regionalen Kreisläufen mit ihnen auskömmlich zu wirtschaften. Wir wissen wie“, betonte Noichl.

Von 2008 bis 2013 war die gebürtige Rosenheimerin Mitglied des Bayerischen Landtages; seit 2014 gehört sie dem Europaparlament an. Die Agrarpolitikern ist ordentliches Mitglied im Landwirtschaftsausschuss des Parlaments, im Untersuchungsausschuss im Zusammenhang mit dem Schutz von Tieren beim Transport, im Sonderausschuss für das Genehmigungsverfahren der Europäischen Union für Pestizide sowie in der Delegation der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU. Dem Ausschuss für Entwicklung gehört sie als stellvertretendes Mitglied an.

Göppel, Gründer des ersten Landschaftspflegeverbandes und des Dachverbandes DVL würdigten die Mitglieder mit der postumen Wahl zum Ehrenvorsitzenden. „Josef Göppel ist der Vater der Landschaftspflegebewegung, ein Vordenker des kooperativen Naturschutzes in Deutschland und Europa. Er hat Landwirtschaft, Naturschutz und Kommunen an einen Tisch gebracht und trotz mancher Widerstände die Landschaftspflegeverbände zum Erfolgsmodell gemacht. Wir verdanken ihm viel und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren“, unterstrich Noichl.

Göppel, der nach seinem Ausscheiden aus dem Bundestag 2017 Energiebeauftragter des Bundesentwicklungsministeriums für Afrika war, verstarb im April dieses Jahres. Im Jahr 2020 war dem CSU-Politiker für seine Verdienste um die Landschaftspflege und das Gemeinwesen das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen worden. AgE

Unsere Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren

WEITERE NEWS

TELTOW. Scharfe Kritik an der Energiepolitik, insbesondere in Sachen Biogas, hat der Präsident des Landesbauernverbandes (LBV) Brandenburg, Henrik Wendorff, vor dem Hintergrund des drohenden Gasmangels geübt. „Während hohe Energiekosten in nahezu...

Weiterlesen

BERLIN. Gegen pauschale Pflanzenschutzmittelverbote spricht sich die CDUCSU-Bundestagsfraktion in einem Antrag zum Brüsseler Vorschlag für eine europäische Pflanzenschutzverordnung aus. Der Antrag wird heute in den Bundestag eingebracht und nach...

Weiterlesen

BERLIN. Für den Deutschen Bauernverband (DBV) wird Vizepräsident Detlef Kurreck an der Sitzung der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) in der nächsten Woche teilnehmen. Er vertritt DBV-Präsident Joachim Rukwied. Der Präsident des...

Weiterlesen

BRÜSSEL. Einige Europaabgeordnete der CDU halten es durchaus für möglich, dass die Europäische Kommission ihren im Juni vorgelegten Vorschlag zur Reduktion des Pflanzenschutzmitteleinsatzes wieder zurückzieht. Dementsprechend äußerten sich der...

Weiterlesen

MÜNCHEN/KLOSTER BANZ. „Entsetzt“ hat sich Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber über die Absage der Bundesregierung an eine Berücksichtigung der Landwirtschaft im Kostendämpfungsprogramm gezeigt. „Die Bundesregierung zeigt der...

Weiterlesen

BERLIN. Die diesjährige Kartoffelernte in Deutschland ist kleiner ausgefallen als im vergangenen Jahr. Das zeigen vorläufige Zahlen, die heute vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegt wurden. Demnach dürfte die Erntemenge bei rund 10,3 Mio t...

Weiterlesen