Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Radio öffnen
StartPause

realPlayerWinampiTunesWindows Media Player

Deutscher Bauerntag – Rukwied als DBV-Präsident bestätigt

Joachim Ruckwied; Foto: ©DBV

ERFURT. Joachim Rukwied steht auch in den nächsten vier Jahren an der Spitze des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Die 467 Delegierten und wahlberechtigten Vertreter der assoziierten Verbände bestätigten den 59-jährigen Landwirt heute auf dem Bauerntag in Erfurt mit 81,6 % der Stimmen für eine dritte Amtsperiode als DBV-Präsident.

Das beste Ergebnis bei der Wahl der DBV-Vizepräsidenten erhielt der Präsident des Hessischen Bauernverbandes (HBV), Karsten Schmal, mit 93,6 %, gefolgt vom Präsidenten des Bauernverbandes Schleswig-Holstein (BVSH), Werner Schwarz, mit 88,9 %. Auf den Präsidenten des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), Walter Heidl, entfielen 86,9 % der Stimmen.

Neu in den Kreis der DBV-Vizepräsidenten gewählt wurde der Präsident des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Detlef Kurreck, und zwar mit 87,9 %. Kurreck nimmt den Platz von Wolfgang Vogel ein. Der frühere Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes (SLB) stand nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung.

Rukwied war erstmals 2012 auf dem Bauerntag in Fürstenfeldbruck mit damals 95,4 % der Stimmen zum Nachfolger von Gerd Sonnleitner gewählt worden. Im Jahr 2016 hatten die Delegierten ihn in Hannover mit 88,8 % im Amt bestätigt. Der Präsident des Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg (LBV), der bis vor kurzem auch als Präsident des EU-Ausschusses der Bauernverbände (COPA) fungierte, bewirtschaftet in Eberstadt im Landkreis Heilbronn einen Ackerbaubetrieb mit Feldgemüse und Weinbau. Rukwied hat nach einer landwirtschaftlichen Lehre in Nürtingen Landwirtschaft mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft studiert.

Kurreck wurde 2016 erstmals zum Präsidenten des Landesbauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Der 61-jährige Agraringenieur hat in Rostock studiert und ist Geschäftsführer der Körchower Land Agrargesellschaft mbH, einem Marktfruchtbetrieb und Lohnunternehmen mit 1 200 ha Fläche.

 

Unsere Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren

WEITERE NEWS

LONDON/BRÜSSEL. Der landwirtschaftliche Berufsstand in Großbritannien hat die Regierung in London aufgefordert, Maßnahmen zur Wahrung der eigenen hohen handelspolitischen Standards zu ergreifen. Bei einem Treffen mit Premierminister Boris Johnson in...

Weiterlesen

ERFURT. Die Diskussion um den Umbau der Nutztierhaltung in Deutschland darf nach den Worten von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner nicht zur „Ausstiegsdebatte“ werden. Das wolle sie verhindern, unterstrich die CDU-Politikerin heute beim...

Weiterlesen

ERFURT. Joachim Rukwied steht auch in den nächsten vier Jahren an der Spitze des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Die 467 Delegierten und wahlberechtigten Vertreter der assoziierten Verbände bestätigten den 59-jährigen Landwirt heute auf dem...

Weiterlesen

BRÜSSEL. Die von den schwelenden Handelsstreitigkeiten zwischen der Europäischen Union  und den USA betroffenen EU-Sektoren haben beide Seiten zur Deeskalation aufgefordert. In einem heute veröffentlichten gemeinsamen Aufruf drängen insgesamt 13...

Weiterlesen

NEW YORK/LONDON. Die Futures auf Roh- und Weißzucker an den Warenterminbörsen haben sich seit Ende April auf niedrigem Niveau deutlich fester entwickelt. An der Agrarterminbörse in London wurde der Kontrakt auf Weißzucker mit Fälligkeit im März 2021...

Weiterlesen

BERLIN. Bei den Naturschutzmaßnahmen besteht im Hinblick auf die neue Förderperiode der Europäischen Union eine deutliche Finanzierungslücke. Das stellt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion von...

Weiterlesen