Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Radio öffnen
StartPause

realPlayerWinampiTunesWindows Media Player

Dänemark – Kostenlose Plastiktüten ab sofort verboten

Foto: Randy 7 - Pixabay

KOPENHAGEN. Dänemark schränkt den Absatz von Kunststoffbeuteln weiter ein. Seit dem 1. Januar muss im dänischen Einzelhandel für jede Tüte - gleich welcher Größe oder Material - ein Preis von umgerechnet 0,54 Euro gezahlt werden. Die Verwendung leichter Einmalbeutel aus Plastik ist sogar völlig untersagt. Lediglich der Einsatz der extrem dünnen Kunststoffbeutel, die beispielsweise zum Abwiegen von Obst und Gemüse genutzt werden, soll aus hygienischen Gründen auch weiterhin erlaubt sein.

Die dänische Regierung verspricht sich von dem Verbot kostenloser Plastiktüten eine deutliche Reduzierung des Kunststoffmülls und den verstärkten Einsatz von wiederverwendbaren Behältnissen. Umweltministerin Lea Wermelin wies darauf hin, dass heute noch ein Großteil des heimischen Plastikmülls in der Verbrennung lande. Das sei „schlecht für Klima und Umwelt“ und zudem der falsche Einsatz wertvoller Ressourcen. Mit dem Mindestpreis für Tragetaschen steigere die Regierung das öffentliche Bewusstsein für deren ökologischen Fußabdruck und gehe einen weiteren Schritt weg von der „Kultur des Wegwerfens“, betonte Wermelin.

Die Einschränkungen Dänemarks hinsichtlich der Kunststoffbeutel fallen zusammen mit der seit diesem Jahr geltenden, verschärften EU-Regelung zum Export von Plastikmüll. Wie das Bundesumweltministerium dazu erläuterte, dürfen unsortierte oder verschmutzte Plastikgemische, die sich nicht einfach recyceln lassen, nicht mehr international gehandelt werden. Erlaubt ist nur noch die Ausfuhr sauberer, gut sortierter Kunststoffabfälle, die sich leicht recyceln lassen.

Unsere Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren

WEITERE NEWS

BERLIN. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat Verständnis für den Unmut der in Berlin demonstrierenden Landwirte geäußert, gleichwohl aber auf die Notwendigkeit offener Agrarmärkte gepocht. Beim Gespräch mit den seit gestern auch vor dem...

Weiterlesen

BONN. Infolge der verschärften Corona-Einreiseregeln auch für Lkw-Fahrer aus dem Hochinzidenzgebiet Spanien hat der Deutsche Fruchthandelsverband (DFHV) vor leeren Obst- und Gemüseregalen in heimischen Läden gewarnt. Am Wochenende seien die...

Weiterlesen

BERLIN. Obwohl die Corona-Krise auch an der deutschen Ernährungswirtschaft nicht spurenlos vorbeigegangen ist und in Teilbereichen für erhebliche Einschnitte gesorgt hat, bleibt die Branche optimistisch. Das zeigt eine Umfrage, die die...

Weiterlesen

BERLIN. Mit einem Großaufgebot an Schleppern protestieren heute wieder zahlreiche Landwirte in Berlin gegen eine aus ihrer Sicht verfehlte Agrarpolitik. Zu der Aktion haben neben einzelnen Landwirten auch die Initiative „Land schafft Verbindung -...

Weiterlesen

BERLIN. Ihre Forderung nach Offenheit gegenüber den neuen Züchtungsmethoden hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner bekräftigt. Verantwortungsvolles Handeln erfordere einen vorbehaltlosen Umgang mit der neuen Technologie, sagte Klöckner...

Weiterlesen

BRÜSSEL. Die Ausgestaltung der Eco-Schemes hält der Berichterstatter des Europaparlaments für die Strategieplanverordnung, Dr. Peter Jahr, für erheblich wichtiger als der genaue prozentuale Anteil des neuen Instruments an der Ersten Säule. Wie der...

Weiterlesen