Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Radio öffnen
StartPause

realPlayerWinampiTunesWindows Media Player

Ausstellung - Grüne Woche 2022 wieder in Präsenz

© Messe Berlin GmbH

BERLIN. Die Internationale Grüne Woche (IGW) findet 2022 wieder als Live-Event statt. Wie die Messe Berlin mitteilte, wird sich vom 21. bis 30. Januar 2022 auf dem Gelände der Messe wieder alles rund um die Themen Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau drehen. „Im Jahr 2022 feiert der Messestandort Berlin seinen 200. Geburtstag. Wir freuen uns, mit dem Publikums-Highlight Grüne Woche in das Jubiläumsjahr starten zu können und ein starkes Signal für die Wiederbelebung der Messewirtschaft zu setzen“, erklärte Messechef Martin Ecknig heute in der Bundeshauptstadt.

Grüne-Woche-Chef Lars Jaeger stellte klar, dass sich die für die Grüne Woche geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen an den gesetzlichen Vorgaben orientieren und dahingehend fortlaufend mit den Berliner Behörden abgestimmt und angepasst werden. „Es gilt, ein sicheres Umfeld für unsere Gäste, Partner und Aussteller zu schaffen und dabei den besonderen Erlebnischarakter der Grünen Woche zu bewahren“, betonte Jaeger.

Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen hatte die Messe Berlin im Januar 2021 auf ein rein digitales Format ausweichen müssen, nachdem auch ein zuvor angesetzter Branchentreff nicht als Präsenzveranstaltung hatte durchgeführt werden können. Obwohl die Veranstalter, darunter der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) als ideelle Partner, anschließend ein positives Fazit zogen, stellte die IGW Digital 2021 mit rund 20 000 Zugriffen an beiden Veranstaltungstagen doch einen deutlichen Einschnitt im Vergleich zur „normalen“ Grünen Woche 2019 dar, als die Messe mehr als 400 000 Ausstellungs- und Kongressbesucher angezogen hatte.

Jäger zeigte sich erleichtert, dass die Veranstaltung im kommenden Jahr wieder live stattfinden wird. Er versicherte, das gesamte Team der Messe Berlin werde nun die Planungen für die IGW in gewohnter Form „mit Volldampf“ fortführen. AgE

Unsere Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren

WEITERE NEWS

BERLIN. Ihre Forderung nach langfristigen Lösungen im Umgang mit Wölfen und dem Herdenschutz hat die Plattform Weidetierhaltung und Wolf bekräftigt. Im Vorfeld der Bundestagswahl hat das Bündnis aus Verbänden der Weidetierhaltung, der Jagd und des...

Weiterlesen

BRAUNSCHWEIG/LEIPZIG. Um die künftigen Herausforderungen für den Wald und seine Bewirtschaftung zu bewältigen, sollte ein nationales Zentrum für Wald- und Holzforschung eingerichtet werden. Das ist eine der Empfehlungen einer Arbeitsgruppe, die im...

Weiterlesen

BERLIN. Der Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), Jürgen Mertz, ist heute von der Mitgliederversammlung in Berlin für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt worden. „Der Gartenbau hat in den vergangenen Jahren große Wertschätzung...

Weiterlesen

BONN. In Deutschland gibt es derzeit offenbar keine Perspektive für ein Programm zur Unterstützung von ausstiegswilligen Schweinehaltern. Das ist ein Ergebnis des „Branchengesprächs Fleisch“, bei dem sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia...

Weiterlesen

FRANKFURT. Die Bedeutung der heimischen Agrarwirtschaft für die Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln hat der Präsident des Industrieverbandes Agrar (IVA), Dr. Manfred Hudetz, unterstrichen und vor den Folgen einer ordnungsrechtlichen Durchsetzung...

Weiterlesen

BERLIN. Anlässlich der Branchengesprächs zur Krise am Schweinemarkt haben der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und der Deutsche Tierschutzbund gefordert, die tiergerechte Außenhaltung von Schweinen im Rahmen der Bekämpfung der...

Weiterlesen