Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Radio öffnen
StartPause

realPlayerWinampiTunesWindows Media Player

Dänemark - Geflügelpest im Sommer keine Seltenheit mehr

© pixabay

KOPENHAGEN. In Dänemark scheint sich die Hochpathogene Aviäre Influenza (HPAI) von einer saisonal auftretenden Krankheit zu einem Dauerproblem zu entwickeln. Wie das Fachmagazin „Landbrugs Avisen“ berichtete, wurden zuletzt an der Westküste Jütlands ungewöhnlich viele tote Wildvögel gefunden. Fachleute befürchten, dass diese Tiere an einer Variante der Geflügelpest gestorben sind, die kürzlich in einer Vogelkolonie vor der schottischen Küste ausgebrochen ist.

Die dänische Veterinär- und Lebensmittelbehörde (Foedevarestyrelsen) untersucht nun, ob und an welchem HPAI-Typ die aufgefundenen Seevögel verendet sind. Nach Einschätzung des Biologen Knud Flensted von der Dänischen Ornithologischen Gesellschaft kann aber kein Zweifel daran bestehen, dass künftig häufiger mit Sommer-Ausbrüchen der hochansteckenden Seuche im Vogelbestand des Nordseeraums gerechnet werden muss.

Laut Flensted ist damit auch ein dauerhaft erhöhtes Risiko für die Geflügelhaltung verbunden. Die Geflügelhalter seien gut beraten, die Ausbreitung des Virus über das gesamte Jahr genau im Blick zu behalten und die Seuchenprävention in ihren Betrieben zu prüfen. AgE

Unsere Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren

WEITERE NEWS

BONN. Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat in dieser Woche einen Gesetzentwurf zur Haltungskennzeichnung an die Wirtschaft zur Stellungnahme verschickt. Sehr kritisch bewertet der Bundesverband Rind und Schwein (BRS) dieses Papier und warnt...

Weiterlesen

BONN. Der Verkauf von Zertifiziertem Saatgut (Z-Saatgut) über alle Getreidearten ist im Wirtschaftsjahr 2021/22 gestiegen. Nach Angaben des Getreidefonds Z-Saatgut (GFZS) erhöhte sich die betreffende Vermarktungsmenge im Vergleich zu 2020/21 um...

Weiterlesen

LONDON. Der Internationale Getreiderat (IGC) hat seine Prognose für das globale Getreideaufkommen 2022/23 heute zwar geringfügig nach unten korrigiert, erwartet aber weiterhin die historisch zweitgrößte Ernte. Die Londoner Fachleute beziffern die...

Weiterlesen

BERLIN. Der Präsident des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Detlef Kurreck, ist neuer erster Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Der Diplom-Agraringenieur wurde heute von DBV-Präsident Joachim Rukwied zum Nachfolger von Werner...

Weiterlesen

LUZERN. Der Schweizer Molkereikonzern Emmi hat im ersten Halbjahr 2022 trotz deutlich höherer Erlöse spürbare Einbußen beim Ergebnis hinnehmen müssen. Die Emmi-Gruppe erwirtschaftete einen Umsatz von 2,016 Mrd sfr (2,09 Mrd Euro); das waren 7,0 %...

Weiterlesen

Die Züchtung gewinnt durch den Green Deal an Bedeutung. Experten geben einen Einblick in die Züchtung sowie ihre Möglichkeiten und stellen das Projekt Klimafit vor.

Kampf gegen den Klimawandel, Senken des Ressourcenaufwands und die Reduktion des...

Weiterlesen